Bild der Woche 2015/10

Catch me if you can - Reigen der Jupitermonde 2015

Das auffälligste Objekt des Nachthimmels ist derzeit der größte Planet unseres Sonnensystems, der Jupiter. Wenige Wochen nach seiner Oppositionsstellung am 6. Februar ist er die ganze Nacht über zur besten Beobachterzeit zu sehen. Besonders interessante Anblicke liefern derzeit die vier größten Monde des Gasplaneten. Da sich die Erde derzeit ziemlich genau in der Ebene des Jupitersystems befindet kommt es beinahe täglich zu einer Fülle von gegenseitigen Bedeckungen, Verfinsterungen und Sonnenfinsternissen. Am Abend des 26. Februar versteckte sich Mond Europa für einige Minuten teilweise hinter Ganymed. Das Bild zeigt die Monde weinige Minuten vor dem Ereignis (Ganymed links, Europa rechts, heller). Vor der Planetenscheibe ist als dunkler Fleck noch Mond Io und völlig schwarz sein Schatten zu sehen. Um die Fülle der Einzelheiten komplett zu machen is ganz am linken Rand der Planetenscheibe noch der sich langsam ins bild drehende Grosse Rote Fleck zu sehen. Leider war die Luft am betreffenden Abend recht unruhig, so dass die Details auf Jupiter nicht sehr deutlich sind.

Bilddaten:
Jupiter mit Io, Ioschatten, Ganymed und Europa am 26. 02. 2015 um 21:22 MEZ
6'' f5 Newton, 3x Barlow.
DBK 21AU04.AS IR/UV Sperrfilter
1/30sec, 1340 frames

Sibylle Fröhlich, Berlin - Zehlendorf